Alle Beiträge von Greenpeace Berlin

Wie können wir nachhaltiger leben?

Zu diesem Thema organisiert GREENPEACE wie jedes Jahr, einen Tag nach dem Black Friday, am 30. November von 12-18 Uhr, das große kostenlose MAKE SMTHNG Event im Olof-Palme Zentrum in der Demminerstr 28. (Nähe U Bernauer Str). Mit dieser Veranstaltung wollen wir der Ressourcenverschwendung den Kampf ansagen! MAKE SMTHNG ist abgeleitet von Make Something und … Wie können wir nachhaltiger leben? weiterlesen

Neugier am Klimatag: Wieviel Wasser fließt ins Fleisch?

Der Klimatag in Berlin fand dieses Jahr am 01.11.2019 statt. Er wurde von 2700 interessierten Menschen besucht. Die Veranstaltung hat sich mittlerweile mit vielen unterschiedliche Gruppen, Ausstellungen und Aktionen zum Mitmachen wirklich etabliert. Jeder Stand präsentierte Informationen, wie sich das Verhalten Einzelner auf das Klima auswirkt. 50 Aussteller mit Bühnenprogramm und Referent*innen boten ein interaktives … Neugier am Klimatag: Wieviel Wasser fließt ins Fleisch? weiterlesen

Unser Beitrag für den Klimatag: sicherere Radwege

Über 50 Aussteller versammelten sich dieses Jahr beim Berliner Klimatag am 27. Oktober im Neuköllner “Vollgutlager”, um über die Themen Energie, Mobilität, Ernährung und Zero Waste zu informieren. Zentrale Themen waren die Gefahren der Klimakrise und auch die Möglichkeiten und Verantwortung, die Berlin bei der Umsetzung einer nachhaltigen und klimagerechten Energieversorgung hat. Die Mobilitätsgruppe präsentierte … Unser Beitrag für den Klimatag: sicherere Radwege weiterlesen

Bio-Lebensmittel in öffentlichen Kantinen

Am 12.10.2019 waren wir am U-Bahnhof Schönhauser Allee und machten im Rahmen eines deutschlandweiten Gruppenaktionstages von Greenpeace darauf aufmerksam, dass unsere hiesige Massentierhaltung massiv zur Zerstörung der Wälder in Südamerika beiträgt. Soja, mit dem hierzulande Schweine, Rinder und Hühner gefüttert werden, stammt zum überwiegenden Teil aus Ländern wie Brasilien. In diesem Jahr sind erneut zahlreiche … Bio-Lebensmittel in öffentlichen Kantinen weiterlesen

Kohle stößt an ihre Grenzen – öffentliche Anhörung im Dreiländereck

Nach den Wahlen in Polen ist das neue Bergbaugesetz vom Tisch. Die Regierungspartei Prawo i Sprawiedliwość und die polnische Regierung wollten das Bergbaugesetz komplett überarbeiten. Mit diesem Plan sind sie – aus Sicht von Klimaschützern zum Glück – gescheitert. Wäre das Gesetz in Kraft getreten, hätte ein Investor eine Konzession für einen neuen Tagebau erhalten … Kohle stößt an ihre Grenzen – öffentliche Anhörung im Dreiländereck weiterlesen

Bitte melden! – Rad-Gefahren-Karte von Greenpeace ist jetzt online

Seit mehreren Monaten sammelt Greenpeace Deutschland mithilfe der abgebildeten interaktiven Online-Karte Gefahrenstellen für Radfahrende in Deutschland. Nun sind zehntausend Einträge – oft mit Fotos anschaulich illustriert – erreicht. Das bisherige Ergebnis wird am 10. Juli Verkehrsminister Scheuer und der Öffentlichkeit vorgestellt. Damit wird der massive Handlungsbedarf für den kurfristig wirksamsten Hebel der Mobilitätswende sichtbar gemacht. … Bitte melden! – Rad-Gefahren-Karte von Greenpeace ist jetzt online weiterlesen

Stoppt die Becherflut

An einem Montagmorgen im März, ein paar Unentwegte von Greenpeace stehen vor der Deutschlandzentrale von Starbucks in München, dem Star der Pappbecher-Vermüllung in Deutschland und protestieren mit einem Transparent. Es regnet leicht, der Regen geht allmählich in Schnee über, später in den Sturm “Eberhard”. Die Aktiven in den grünen Jacken scheint das nicht zu stören. … Stoppt die Becherflut weiterlesen

Besuch beim Stadtrat für Stadtentwicklung

Der Pankower Stadtrat für Stadtentwicklung, Herr Kuhn (Foto rechts) konnte unsere Aktion für einen sicheren Schulradweg in der Pankower Neumannstraße am 19.09. nicht miterleben. Drei Aktive haben ihm deshalb am 7. November einen Besuch abgestattet. Im Gepäck das Banner, das viele Schüler*innen der Kurt-Tucholsky-Oberschule begeistert mit ihren Handumrissen verziert hatten. Der Stadtrat (B90/Grüne) empfing uns … Besuch beim Stadtrat für Stadtentwicklung weiterlesen

Großes Interesse auf dem Umweltfestival

Beim Berliner Umweltfestival hat Greenpeace Berlin an seinem Stand mehrere Themen eingebracht: Die Landwirtschaftsgruppe hat mit einem Quiz über die CO2-Emissionen verschiedener Nahrungsmittel informiert. Die Energiegruppe hat Anleitungen zum Räumen zugestellter Radwege mithilfe der 110-Nummer verteilt: Mittels klarer Argumentation lässt sich die Polizei zum Räumen zugestellter Radwege bewegen. Der „Vater“ der Methode – Andreas Schwiede … Großes Interesse auf dem Umweltfestival weiterlesen