Greenpeace-Aktion Stromwechsel

Ausstellungseröffnung für Berliner Infotour

Seit Mai 1998 können Bundesbürger nicht nur ihr Telefonunternehmen frei wählen, sondern auch den Stromkonzern. Umweltpolitisch besteht dadurch erstmals die echte Chance, “von unten” eine breite Nachfrage für alternative Energien herzustellen und eine Energiewende, weg von der Atom- und Kohleenergie, hin zur Versorgung mit sauberem Strom zu schaffen.

Eine atomstromfreie Energieversorgung wäre allein möglich durch den verstärkten Einsatz von Wind (13%), Wasser (5%), Sonne (1%), (Biomasse (16%), sogenannten Kraft-Wärme gekoppelten Gasanlagen (50%), sowie einer Reserve von ca.15%. Mit diesem Greenpeace- Energiemix würden die klimagefährdenden CO2-Emissionen um 60% gemindert. Zur Zeit könnten mit den vorhandenen “grünen” Kapazitäten bereits etwa 300.000 Haushalte voll versorgt werden. “Die Nachfrage umweltbewußter Bürger würde den grünen Strommarkt jedoch zu einer echten Wachstumsbranche machen – zum Wohle der Umwelt,” so Katherina Grashof, Energieexpertin der Greenpeace Gruppe Berlin.

Verhindert wird diese Entwicklung bislang durch die Politik der großen Stromkonzernen. Die ehemaligen Monopolisten halten die kleinen Produzenten mit überhöhten Durchleitungs-Gebühren aus dem Markt. 13 Pfennig kostet bspw. eine Kilowattstunde Ökostrom für 300 km Netzbenutzung. 6 Pfennig kostet dieselbe Leistung für Atomstrom. “Eine Änderung dieser Politik läßt sich nur durch öffentlichen Druck erreichen”, so Katherina Grashof weiter. “Zur Not gründet Greenpeace auch ein eigenes Stromunternehmen.”

Greenpeace will diesen Prozeß vorantreiben und umweltbewußte Bürger mit den Produzenten von sauberem Strom zusammenführen. Dazu startet Greenpeace in Berlin eine Aufklärungskampagne.

Ein “Informationstruck mit Ausstellungscontainer” wird in dieser Woche in 5 Berliner Stadtbezirken unterwegs sein. Plakate, Modelle und Infobroschüren erläutern das Thema. In einer “Stromwechselurne” werden die Adressen von Interessenten unverbindlich gesammelt – bislang schon mehrere 10.000.

Informieren Sie sich über die Greenpeace Stromwechsel-Kampagne! (bei Greenpeace Deutschland) oder rufen Sie an:
Stromwechsel-Hotline: 040-306 18-120