Rettet die Bienen

Am 26.09.14 informierte das Berliner Greenteam am Stuttgarter Platz über das Thema Bienensterben. Mit Kreide auf den Bürgersteigen gemalte Hinweise wie “Save the bees” führten zum Infostand. Zahlreiche Passanten machten mit beim Bienenquiz. Als Preis für viele richtige Antworten winkte nachhaltig hergestellter Honig.

Bienen leben gefährlich! Seit mehreren Jahren verzeichnen wir weltweit ein verstärktes Bienensterben. Neben der Varroa-Milbe, die von anderen Kontinenten eingeschleppt wurde, ist der Einsatz von Pestiziden zu nennen. Diese chemischen Stoffe setzen den Wild- und Honigbienen schon in kleinsten Mengen extrem zu. Sie finden ihre Futterplätze oder den Weg zurück in ihren Stock nicht mehr und sterben. In einigen Teilen Chinas fehlen sie schon jetzt in solchem Ausmaß, dass Blüten aufwendig von Menschen per Hand bestäubt werden müssen. In Europa sind mehr als 4.000 Gemüsesorten von der Bienenbestäubung abhängig. Ohne Bienen hätten wir viele unserer leckeren Obst- und Gemüsesorten wie Äpfel, Birnen, Kirschen oder Zucchini nicht mehr.

Aufklärung hilft!

Die Besucher konnten erfahren, welche Kräuter und Blumen besonders bienenfreundlich sind. Um unsere vielfältige Ernährung und das Leben der Bienen aufrecht zu erhalten, müssen wir rasch handeln. Es muss genügend Futter für Bienen vorhanden sein. Dabei gibt es selbst in der Stadt viele Flächen, auf denen Blumen für die Bienen wachsen können.
Ein weiterer wichtiger Beitrag ist, Obst und Gemüse aus biologischem Anbau kaufen. Denn nur beim Anbau von Bioprodukten dürfen keine chemischen Pestizide eingesetzt werden.

An dieser Stelle ein großes Dankeschön an das Greenteam für die engagierte Aufklärungsarbeit!!!